Home | Institutsbesuch | Links | Kontakt/Impressum

Bibliographie zur donauschwäbischen Volkskunde



Bearbeiterin: Csilla Schell


Die Datenbank Donauschwäbische Ortsmonographien und Periodika erfasst bibliographisch die im Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa (IVDE) vorhandenen Heimatbücher, die eine Spezialsammlung unserer Institutsbibliothek darstellen. Die rund 400 Bände stammen aus dem Donauschwäbischen Raum, hauptsächlich aus den Gebieten Batschka, Banat und der Schwäbischen Türkei und sind überwiegend deutschsprachig.

Bis auf einige historische Ortsmonographien entstanden die meisten Heimatbücher in der Nachkriegszeit. Seit der politischen Wende erschienen noch einmal viele neue Ortsmonographien. Diese sind häufig Zeugnisse einer wiederbelebten lokalen Identität einer ethnischen Minderheitsgemeinschaft.

Sie können unseren Bestand an Ortsmonographien im Online-Bibliothekskatalog unter der Signatur L32 einsehen. Sollten Sie Kenntnis haben von einer Ortsmonographie aus dem Donauschwäbischen Raum, die Sie nicht in unserer Liste finden, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns darauf hinweisen könnten.

Die Datenbank zur donauschwäbischen Volkskunde beruht auf der Auswertung von Ortsmonographien und Periodika. Sie bietet Informationen zur Geschichte und Kultur der donauschwäbischen Orte und seiner Bewohner [a) bis 1945, b) nach 1945] mit besonderer Berücksichtigung der Kategorien Familienforschung, ethnische Gruppen, Arbeitswelt und Wirtschaft, Volkskunst, Kleidung und Tracht, Speisen und Getränke, Bräuche im Lebenslauf, Frömmigkeit und Aberglaube, Volksmedizin, Lied- und Erzählgut, Musik und Tanz, Volksschauspiel und -literatur sowie Mundart.
Unsere Partnereinrichtungen:

Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde

Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg

Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm